Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Artikel

Erstellt:
29. Oktober 2020, 20:54 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Themen

15 Patienten mit Corona in UEK

Lage an den Kliniken in Emden, Aurich und Norden entspannt sich. Die Quarantäne für zwei Abteilungen wurde wieder aufgehoben.

Die Ubbo-Emmius-Klinik in Aurich.

Die Ubbo-Emmius-Klinik in Aurich. © Tebben-Willgrubs teb

Aurich/Emden/HOE – An den drei Standorten der Ubbo-Emmius-Klinik in Aurich, Emden und Norden werden derzeit 15 positiv auf Covid-19 getestete Patienten behandelt. Drei Menschen befinden sich auf der Intensivstation. Dies teilte die Trägergesellschaft gestern mit. Die Zahl der Corona-Patienten ist damit gegenüber Mittwoch um einen weiteren Fall gestiegen.

Fotostrecke

Zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter gilt seit Sonntag in allen drei Häusern ein Besuchsverbot. Die Quarantäne, die zwischenzeitlich wegen eines Covid-19-Verdachts für die Geriatrie (Altersmedizin) und die Pneumologie (Lungenheilkunde) verhängt worden war, konnte für beide Stationen am Mittwoch wieder aufgehoben werden. Entbindungen können derzeit nur in Aurich stattfinden. Die Abteilung war geschlossen worden, nachdem dort eine Mitarbeiterin positiv auf da Coronavirus getestet worden war. Die Anzahl der unter Quarantäne gestellten Mitarbeiter war zwischenzeitlich so groß, dass ein Betrieb nicht aufrecht erhalten werden konnte. Eventuell werde der Kreißsaal in Emden nächste Woche wieder zur Verfügung stehen, so eine Klinik-Sprecherin auf KURIER-Nachfrage.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen