Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2021, 08:36 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

19-jähriger Brookmerlander stirbt bei Autounfall

Zwei Schwerverletzte nach Zusammenprall – Weitere schwere Unfälle am gleichen Tag

19-jähriger Brookmerlander stirbt bei Autounfall

Wirdum In Wirdum ist am Sonnabend ein 19-jähriger Brookmerlander bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der junge Mann war gegen 15.30 Uhr mit seinem Wagen auf der Schoonorther Kreisstraße in Wirdumerneuland in einer Kurve ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug stellte sich quer und wurde frontal von einem entgegenkommenden Auto erfasst.

Durch den Zusammenstoß wurde der 19-Jährige tödlich verletzt. Die Insassen des entgegenkommenden Autos, ein 64-jähriger Mann und seine 71-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Während der Unfallaufnahme war die Schoonorther Kreisstraße für etwa vier Stunden voll gesperrt.

Karte

Einige Stunden später ereignete sich ein weiterer Folgenschwerer Unfall im rund 50 Kilometer entfernten Filsum. Auf der Leeraner Straße prallten zwei Fahrzeuge nach einem misslungenen Überholmanöver mit voller Wucht zusammen. In dessen Folge wurde ein Auto in den Straßengraben geschleudert und dessen Fahrer eingeklemmt. Das zweite Fahrzeug blieb erheblich beschädigt auf der Straße oberhalb stehen. Beide Fahrer wurden lebensgefährlich verletzt und mussten in umliegende Kliniken transportiert werden.

Bereits in der Nacht zum Sonnabend war es zudem in Holtgast auf der Landesstraße 6 zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem der Fahrer glücklicherweise aber nur leicht verletzt wurde. Dabei war ein 18-jähriger Autofahrer aus Westerholt offensichtlich mit hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Auto gegen mehrere Bäume geprallt. Die Wucht des Aufpralls war dabei derart heftig, dass der Wagen in zwei Teile gerissen wurde. Der junge Fahrer konnte jedoch mit verhältnismäßig leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen