Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Artikel

Erstellt:
27. April 2020, 12:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Badespaß im Freien steht auf der Kippe

Ob das Hager Freibad in diesem Jahr überhaupt öffnen kann, steht noch nicht fest.

Ob das Hager Freibad in diesem Jahr überhaupt öffnen kann, steht noch nicht fest. © Folkerts mf

dornum/Hage/MF – Wird planschen im Freien in diesem Jahr überhaupt möglich sein? Aufgrund der Corona-Krise herrscht in Hage und Dornumersiel zurzeit Unsicherheit, ob die Freibadsaison überhaupt stattfinden kann.

Im Freibad Hage laufen die Vorbereitungen für den Freibadbetrieb zurzeit noch nicht. „Wir beginnen damit normalerweise Mitte Mai“, erklärt Karin Wonneberg, Leiterin der Kurverwaltung Hage. Man warte nun auf die weiteren Entscheidungen der Regierung, ob man das Freibad überhaupt öffnen dürfe und werde dann weitersehen.

In Dornumersiel geht man aktuell davon aus, das beheizte Meerwasserfreibad in den Sommermonaten zu öffnen. „Falls es in diesen Monaten jedoch noch Einschränkungen bei touristischen Übernachtungen geben sollte, werden wir das Freibad nicht öffnen“, erklärte Rolf Kopper, Geschäftsführer der Tourimus GmbH Dornum auf KURIER-Anfrage. Leider fehle eine mittelfristige Strategie bei den Corona-Schutzmaßnahmen.

Da das Freibad mindestens sechs Wochen Vorbereitungszeit benötige, werde die nächste Entscheidung bezüglich Tourismus und Corona entscheidend sein. „Ohne Klarheit zur Hauptsaison werden wir nicht in die Vorbereitung zur Schwimmbaderöffnung gehen können“, sagte Kopper.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen