Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2022, 18:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Bergamt bewilligt Gasförderung

Erdgasprojekt vor Borkum

Borkum Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) hat dem niederländischen Unternehmen ONE-Dyas, der Hansa Hydrocarbons mit Sitz in Großbritannien und der Neptune Energy Germany gemeinsam die Bewilligung erteilt, vor Borkum Kohlenwasserstoffe aufzusuchen und zu gewinnen. Das Feld liegt gut 25 Kilometer vor der Küste der Insel Borkum unmittelbar an der Grenze zum niederländischen Sektor und hat eine Größe von knapp zwölf Quadratkilometern.

Die drei Unternehmen sind Inhaber eines Erlaubnisfeldes, in dessen südlicher Spitze das neue Bewilligungsfeld liegt. ONE-Dyas beabsichtigt, Erdgas zu großen Teilen auch unter dem niederländischen Sektor der Nordsee vor Borkum zu fördern. Dazu ist es nötig, dass das Unternehmen für die Aufsuchung und Gewinnung von Kohlenwasserstoffen die entsprechenden Bergbauberechtigungen besitzt. Für das im deutschen Teil der Nordsee gelegene Feld hatten die drei Unternehmen die Bewilligung beim LBEG als zuständige Genehmigungsbehörde beantragt. Mit der Bergbauberechtigung sind den Inhabern noch keine technischen Maßnahmen gestattet. Erteilt wird die Bewilligung bis zum 31. Dezember 2042.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen