Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2020, 18:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Betrüger locken mit Teppichen

Mit ihrer Masche gelangen zwei Männer in die Wohnung einer Seniorin und ergaunern sich 100 Euro.

Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche.

Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche. © Tebben-Willgrubs teb

Emden/Leer – Unter dem Vorwand, etwas schenken zu wollen, erlangten am 6. November zwei unbekannte Männer im Emder Stadtteil Transvaal Zugang zur Wohnung einer 74-jährigen Frau. Bei dem angeblichen Geschenk handelte es sich um einen alten Teppich. Im Gegenzug erfragten die Täter, ob Bargeld im Haus sei und forderten einen Betrag von 100 Euro. Ebenfalls wurde nach einem Gegengeschenk in Form von Schmuck gefragt. Die Frau sah sich unter den vorliegenden Umständen zu einer Herausgabe von 100 Euro gezwungen, verneinte aber die Frage nach dem Schmuck.

Ein vergleichbarer Vorfall trug sich nur wenige Stunden später gegen 14.45 Uhr im Stadtgebiet von Leer zu. Auch hier wurde ein älteres Ehepaar von zwei unbekannten Männern aufgesucht, mit der Vorgabe, ihnen einen Teppich schenken zu wollen. Ebenso fragten die Tatverdächtigen dort nach einer Wechselmöglichkeit für einen 200 Euro Schein. Das Ehepaar lehnte alle Ansinnen ab und forderten die männlichen Personen auf zu gehen. In beiden Fällen habe es sich um Männer mit südländischem Aussehen gehandelt. Ebenfalls Opfer einer Straftat wurde eine 77-jährige Frau aus dem Leeraner Stadtteil Heisfelde. Die Seniorin hatte es mit angeblichen Handwerkern zu tun, welche bereits Ende September Kontakt aufnahmen und sie auf angebliche Schäden am Dach hinwiesen. Der Frau wurden immer mehr angebliche notwendige Reparaturen aufgedrängt, dabei investierte sie eine fünfstellige Summe in zumeist unnötige und schlecht ausgeführte Arbeiten.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen