Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Artikel

Erstellt:
14. Oktober 2020, 13:28 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Themen

Zahl der Corona-Neuinfektionen im Landkreis Aurich überschreitet Grenzwert

Das Gesundheitsamt registrierte am Mittwoch 20 neue Fälle. Die Konsequenz sind weitere Einschränkungen bei privaten Zusammenkünften und Feiern.

Die Zahl der Neuinfektionen im Landkreis Aurich hat den ersten Grenzwert erreicht.

Die Zahl der Neuinfektionen im Landkreis Aurich hat den ersten Grenzwert erreicht. ©

Aurich – Die Zahl der aktuellen Corona-Infektionen im Landkreis Aurich ist erneut gestiegen und erreicht mit 82 einen neuen Höchststand. Insgesamt wurden dem Gesundheitsamt am Mittwoch 20 neue Fälle gemeldet, gleichzeitig gelten acht Personen als genesen. Die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen für den Landkreis Aurich liegt damit aktuell bei 35,175 und überschreitet den Grenzwert von 35.

Der Landkreis hat darauf reagiert und eine ab Donnerstag geltende Allgemeinverfügung erlassen. Die Überschreitung der sogenannten Sieben-Tage Inzidenz hat zur Folge, dass private Zusammenkünfte in geschlossenen Räumlichkeiten sowie auch unter freiem Himmel auf privatem Gelände auf maximal 25 Personen begrenzt werden.

Weiterhin werden Zusammenkünfte unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen in öffentlich zugänglichen Bereichen (zum Beispiel gastronomischen Betrieben) von 100 Personen auf maximal 50 Person herabgesetzt.

Besonders betroffen sind nach wie vor die Städte Aurich und Norden mit 27 beziehungsweise 22 positiv getesteten Personen, gefolgt von der Gemeinde Südbrookmerland mit neun, Ihlow mit sechs sowie der Samtgemeinde Hage mit fünf infizierten Personen. Aus der Samtgemeinde Brookmerland wurden vier Fälle gemeldet, aus Großheide drei. In Wiesmoor gibt es zwei sowie in der Krummhörn und Großefehn jeweils einen Fall. Die Inseln sind nicht betroffen. Zudem haben sich zwei Auswärtige mit dem Virus angesteckt. 735 Personen befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Die positiven Nachweise sind nach Angaben des Landkreises mehrheitlich auf private Zusammenkünfte zurückzuführen. Auch drei Auricher Schüler wurden positiv getestet. Am Ulricianum wurde in der Folge eine neunte Klasse in Quarantäne geschickt. An der Grundschule Sandhorst sowie der IGS Aurich-Egels läuft die Kontaktnachverfolgung.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Das könnte Sie auch interessieren: