Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Artikel

Erstellt:
14. April 2020, 10:01 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 08sec

Kfz-Werkstätten führen auch weiterhin Reparaturen durch

Die Kfz-Werkstätten leisten auch in der Krise kompetente Hilfe. Foto: djd

Die Kfz-Werkstätten leisten auch in der Krise kompetente Hilfe. Foto: djd ©

Norden/AJ – Auf das Auto mag und kann man auch in der Corona-Krise nicht verzichten. Wer nicht zu Hause arbeiten kann, muss noch irgendwie zur Arbeit kommen und das am besten ohne lästiges Ruckeln, quietschende Bremsen oder lauten Auspuff. Um ärgerliche Vorkommnisse, die mit dem Gefährt auftauchen können und damit diese im Notfall beseitigt werden, sind die Werkstätten vor Ort noch für ihre Kunden im Einsatz.

Service-Werkstatt offen

Damit der Service allerdings weiterhin angeboten werden kann, müssen die Kunden nun einiges beachten. Anfragen können nur aus der Ferne beantwortet werden. „Wer Fragen hat, kann gern anrufen. Wir sind wie gewohnt telefonisch erreichbar“, sagt Jorana Immoor vom Autohaus Immoor in Lütetsburg. Wer telefonisch nicht durchkommt, kann auch gern eine E-Mail schicken. Gemeinsam mit den Experten können die möglichst besten Lösungen für jeden gefunden werden. „Uns ist es wichtig, unsere Service-Werkstätten geöffnet zu halten, um Reparaturen durchzuführen. So gewährleisten wir die Mobilität unserer Kunden.“ Die Kunden müssen dabei lediglich beachten, dass das Autohaus seine Öffnungszeiten geändert hat. „Wir haben in der Woche bis auf Weiteres nur bis 17 Uhr geöffnet und sonnabends geschlossen“, erklärt Immoor. Zu den Öffnungszeiten werden Reparaturen wie gewohnt durchgeführt. Auch kleinere Reparaturen wie Batteriewechsel können einfach vor Ort durchgeführt werden. Wer dabei nicht aussteigen mag, kann sogar im Auto sitzen bleiben. Werden die Wagen abgegeben, desinfizieren die Experten diese von innen, bevor sie wieder an die Kunden übergeben werden.

Aber auch innen gibt es die Möglichkeit, sich die Hände zu desinfizieren. „Wir halten uns an alle Hygienevorschriften, damit sich die Leute, die hierherkommen, sicher fühlen“, betont Immoor. An der Anmeldung ist eine Plexiglasscheibe aufgebaut und Markierungen am Fußboden eingerichtet worden, damit die Kunden die Sicherheitsabstände einhalten.

Interessiert sich im Augenblick jemand für den Kauf eines neuen Autos, muss er sich ein wenig gedulden. Wie Jorana Immoor sagt, ist der Verkaufsraum derzeit zwar geschlossen, die Ansprechpartner sind telefonisch dennoch erreichbar. So kann alles Nötige vorbereitet werden.

So gut sie die Lage derzeit mit ihrem Team auch meistert, Jorana Immoor freut sich darauf, wenn alles wieder normal läuft. „Am meisten freue ich mich darauf, die Menschen wieder hier zu haben und persönlich mit ihnen sprechen zu können.“

Autos werden abgeholt

Das Autohaus G. Kaiser in Rechtsupweg ist digital gut aufgestellt, um seinen Kunden auch weiterhin im Rahmen des Möglichen den gewohnten Service zu bieten. „Es ist wichtig, dass die Kunden wissen, dass wir noch da sind“, sagt Geschäftsführerin Gaby Kaiser-Lange. „Die Leute sind sehr verunsichert und wissen nicht mehr, was sie noch dürfen und was nicht.“

„Falls die Kunden ihr Auto nicht selbst vorbeibringen können, bieten wir einen Hol- und Bringservice an“, sagt Gaby Kaiser-Lange. „Dieser Service wird in diesen Tagen sehr gut angenommen.“ Steht eine größere Reparatur am eigenen Wagen an, stehen den Kunden selbstverständlich Leihwagen zur Verfügung. „Diese werden nach jeder Nutzung von uns desinfiziert“, betonte die Geschäftsführerin. Wer in die Werkstatt muss, soll sich telefonisch oder auch per Whatsapp im Voraus melden und einen Termin ausmachen.

Der Verkauf beim Autohaus G. Kaiser läuft indes weiter. Allerdings nur digital. „Man sitzt sich derzeit nicht mehr gegenüber. Alles Wichtige können wir digital abklären“, so Kaiser-Lange. Wer doch einmal persönlich vorbeischauen muss, kann sich vor Ort die Hände desinfizieren. „Auf die Sicherheitsabstände achten die Kunden in der Regel selbst“, wie Kaiser-Lange beobachtet. Wichtige Informationen finden Kunden auf die Schnelle auch auf der Internetseite des Autohauses.

Für Notfälle da

Ebenfalls für Notfälle da sind die Kfz-Mechaniker des Autohauses Hielscher in Norden. „Unsere Werkstatt hat nach wie vor für dringende Reparaturen geöffnet“, versichert Birgit Kleen. So muss in Norden und Umgebung keiner Angst haben, dass der liebe, fahrbare Untersatz den Geist aufgibt und der Besitzer in der krisengeplagten Zeit ohne Hilfe dasteht. Norden. „Unsere Werkstatt hat nach wie vor für dringende Reparaturen geöffnet“, versichert Birgit Kleen. So muss in Norden und Umgebung keiner Angst haben, dass der liebe, fahrbare Untersatz den Geist aufgibt und der Besitzer in der krisengeplagten Zeit ohne Hilfe dasteht.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen