Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2021, 17:44 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 21sec

Lidl-Brand: Polizei schließt Ermittlungen zur Ursache ab

Bei dem Feuer in Aurich war ein Schaden in Millionenhöhe entstanden.

Die Feuerwehren konnten nur wenig ausrichten. Der Markt in Aurich brannte vollständig ab.

Die Feuerwehren konnten nur wenig ausrichten. Der Markt in Aurich brannte vollständig ab. © dpa

Aurich – Die Polizei Aurich hat die Ermittlungen zur Ursache für das Feuer, das am Dienstag, 9. Februar, in einem Supermarkt in Aurich ausgebrochen war, abgeschlossen. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf ein vorsätzliches oder fahrlässiges Handeln. Die Brandermittler gehen von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Der Brandort wurde am Mittwoch freigegeben. Für die weiteren Untersuchungen ist ein externer Sachverständiger beauftragt worden.

Das Feuer in dem Supermarkt in der Raiffeisenstraße war am vergangenen Dienstag gegen 6 Uhr ausgebrochen und hatte sich im Verlauf auf den gesamten Gebäudekomplex ausgebreitet. Der Markt brannte vollständig aus und es entstand Sachschaden in Millionenhöhe. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen