Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Artikel

Erstellt:
16. Dezember 2021, 09:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 19sec

Pfandgeld für die Norder Tafel

Edeka-Kunden sammeln ein Jahr lang Pfandgeldbons für den guten Zweck

Reiner Götz übergibt den Scheck für die Norder Tafel an Helga Pieper (links). Ulla Badorff (ganz rechts) und Elgard Neubauer freuen sich, dass der Förderverein in den kommenden zwölf Monaten bedacht werden soll.

Reiner Götz übergibt den Scheck für die Norder Tafel an Helga Pieper (links). Ulla Badorff (ganz rechts) und Elgard Neubauer freuen sich, dass der Förderverein in den kommenden zwölf Monaten bedacht werden soll. ©

Norden – 1300 Euro übergab jetzt Reiner Götz vom Edeka-Center in Norden an Helga Pieper für die Norder Tafel. Über ein Jahr lang konnten Kunden die Pfandgeldbons in eine extra aufgestellte Box legen, außerdem gab es eine „Aufrunden“-Aktion des Marktes. Und schließlich rundete Götz selbst den Betrag auf die endgültige Summe auf. „Wir machen das immer für ein Jahr“, erklärte der Marktbetreiber, dass er jedes Jahr eine andere soziale Einrichtung auf diese Weise unterstützen möchte. Von nun an werden die Pfandbons für den Förderverein Stationäres Hospiz Norden gesammelt, der bekanntlich derzeit das „Hospiz am Meer“ in Hage bauen lässt.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen