Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juni 2022, 19:02 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Störung im EWE-Telefonnetz

Glasfasertrasse bei Bauarbeiten in Moordorf beschädigt

Norden/Südbrookmerland Eine dreistellige Kundenanzahl ist zurzeit im Bereich von Südbrookmerland und Norden nicht telefonisch erreichbar. Grund ist laut EWE eine Baufirma, die bei einem Spülbohrverfahren die Glasfasertrasse der EWE beschädigt hat.

Auf Anfrage teilte das Telekommunikationsunternehmen mit, dass sich die Beschädigung direkt unter einer Straße befände. „Derzeit öffnen wir diese Straße und führen die Tiefbauarbeiten bis zu der Schadstelle durch. Sobald die Glasfasertrasse freigelegt ist, beginnen wir sofort mit den notwendigen Reparaturarbeiten“, so Mathias Radowski von der EWE-Pressestelle. Aktuell könne man aber keine Angaben machen, wann wieder alle Dienste funktionieren oder ob es sich noch etwas länger hinziehe, da man das Ausmaß der Beschädigung noch nicht kenne. „Wir arbeiten mit Hochdruck an der Behebung dieser von anderen herbeigeführten Störung“, so Radowski.

Hauptsächlich sei der Bereich Südbrookmerland betroffen. Aber auch Teile von Norden – unter anderem im Gewerbegebiet Leegemoor – sind derzeit telefonisch nicht erreichbar.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen