Anzeige

Anzeige

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juni 2024, 18:00 Uhr

Bürgerbusverein löst sich auf

Mangelnde Nachfrage sowie ein unbesetzter Posten als Vorsitzender lassen den Mitgliedern offenbar keine andere Wahl

Lesedauer: ca. 1min 24sec
Der Bürgerbus Großheide wird am 28. Juni zu seiner letzten Fahrt durch die Gemeinde aufbrechen.

Der Bürgerbus Großheide wird am 28. Juni zu seiner letzten Fahrt durch die Gemeinde aufbrechen. © Ute Bruns

Großheide Der Bürgerbusverein Großheide hat seine Auflösung zum 30. Juni dieses Jahres angekündigt. Wie der Verein mitteilt, wird der Betrieb der Linie 441 bereits zwei Tage vorher am 28. Juni eingestellt.

Hintergrund für diese überraschende Entscheidung ist zum einen die andauernde Vakanz für das Amt des ersten Vorsitzenden. Gründungsmitglied Friedrich Paeben übte die Position bis 1. Februar dieses Jahres aus, ehe er aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt erklärte.

Des Weiteren mangelt es offenbar an der Akzeptanz durch die Großheider Bevölkerung und Politik. „Aufgrund der geringen Akzeptanz und Wertschätzung der ehrenamtlichen Vereinsarbeit können keine neuen Mitglieder und damit Fahrer gefunden werden, die dringend gesucht werden“, teilt der Vorstand mit. In letzter Konsequenz haben die Mitglieder daher in ihrer Versammlung am 14. Juni die Auflösung des Vereins beschlossen.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen