Anzeige

Anzeige

Zum Artikel

Erstellt:
29. Mai 2024, 16:22 Uhr

Das jüngste Dorf in Norden wird 70 Jahre

Leybuchtpolder feiert sein Jubiläum mit einem bunten Programm. Wir erzählen, was alles geplant ist.

Lesedauer: ca. 1min 54sec
Das jüngste Dorf in Norden wird 70 Jahre

Norden Der Norder Ortsteil Leybuchtpolder feiert kommende Woche seinen 70. Geburtstag. Einst selbstständige Gemeinde wurde der Ort 1972 nach Norden eingemeindet. Seitdem ist Leybuchtpolder die südlichste aller Norder Ortschaften.

Entstanden ist Leybuchtpolder durch die Eindeichung der Leybucht. Nach Abschluss der Eindeichung wurde 1952 mit der Besiedlung des neu gewonnenen Landes begonnen. Offiziell gegründet wurde die Gemeinde Leybuchtpolder am 1. Juli 1954. Diesen Geburtstag wollen die Einwohnerinnen und Einwohner des Ortsteil zünftig feiern und laden am Wochenende 7. bis 9. Juni zum Dorfjubiläum ein.

Karte

Neben einem offiziellen Kommersabend zur Eröffnung der Feierlichkeiten am Freitag, 7. Juni, ab 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Lüttje Kark wird es am Sonnabend, 8. Juni, ab 11 Uhr ein buntes Programm rund um den Marktplatz geben. Die Martin-Luther-Kirche öffnet ihre Türen für alle Interessierten, ortsansässige Vereine stellen sich vor und auch die Kinder sollen voll auf ihre Kosten kommen. So gibt es eine große Hüpfburg, Kinderschminken, Geschicklichkeitsspiele und auch ein Schnupperboßeln mit der Aussicht auf Medaillengewinn.

Das Rahmenprogramm wird unter anderem gestaltet vom Boßelverein Uitersthörn, dem Sportverein Leybucht, der Feuerwehr Norden (Vierter Zug), der Kirchengemeinde sowie der Landjugend, dem Hegering Norden-Leybucht, dem Förderverein der Grundschule, dem Awo-Kindergarten, den Kantenmalhers sowie dem Verein Bürgerradweg L4 und Leybucht.

Ab 20 Uhr steigt die große Geburtstagsparty. Es darf bei Musik von DJ Harry und DJ Penzi ordentlich gefeiert werden.

Zum Abschluss der Feierlichkeiten lädt die Kirchengemeinde Leybuchtpolder am Sonntag, 9. Juni, um 15 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst mit musikalischer Begleitung des Awo- Chors und des Posaunenchors ein. Anschließend gibt es im Dorfgemeinschaftshaus Lüttje Kark Kaffee und Kuchen. Dort kann man nach den Feierlichkeiten gemütlich den Tag ausklingen lassen und entspannen.

Selbstverständlich ist an den Festtagen für das leibliche Wohl gesorgt.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Das könnte Sie auch interessieren:

Norder Maibaum noch vor Zwölf geklaut

Auch in diesem Jahr haben die Norder ihren Baum nicht im Blick gehabt: Denn die Ortsgemeinschaft von Leybuchtpolder konnte den Baum in einer ungesehenen Minute mit drei Spatenstichen an sichmehr...