Anzeige

Anzeige

Theener feiert Heimsieg im Spitzenspiel

Bezirksligist „Waterkant“ schlägt Leerhafe 5:0. Südarler Landesliga-Boßler Christian Schoolmann gelingt Husarenstück.

Lesedauer: ca. 2min 43sec
Glanzstück. Christian Schoolmann führte die zweite Südarler Holzgruppe mit einem sagenhaften Rillenwurf von mehreren Hundert Metern im Endspurt noch zum Sieg. Foto: Meret Edzards-Tschinke

Glanzstück. Christian Schoolmann führte die zweite Südarler Holzgruppe mit einem sagenhaften Rillenwurf von mehreren Hundert Metern im Endspurt noch zum Sieg. Foto: Meret Edzards-Tschinke © Edzards-Tschinke

Norden Mit dem zehnten Spieltag wurde die Rückrunde für die Boßel-Männerteams im Landesverband Ostfriesland eingeläutet. In der Landesliga Männer verlor dabei der Spitzenreiter Schirumer Leegmoor überraschend mit 0:3 gegen Stedesdorf. Leegmoor und Pfalzdorf liegen nun mit jeweils 15:5 Punkten gleichauf. Dahinter befindet sich ein Trio mit je 12:8 Zählern in der Verfolgerrolle. Dazu gehören die Südarler, die sich auswärts in Dietrichsfeld durchsetzten. Bezirksligist Theener gewann die Spitzenpartie gegen Leerhafe. Wegen Schneeglätte mussten auch Spielverlegungen vorgenommen werden.

Landesliga Männer I

Dietrichsfeld – Südarle 0:8 (-2,074, -1,116, -3,122, -0,105). Die Gäste fuhren mit einem guten Gefühl zum Tabellenletzten Dietrichsfeld, hatte Südarle zum Saisonauftakt doch einen 22:0-Kantersieg gegen die Gastgeber verbucht. „He löpt noch“ war aber gewarnt, denn bisher hatte Dietrichsfeld lediglich den Heimkampf gegen Rahe verloren und gegen die Top Drei der Liga zu Hause mindestens einen Punkt geholt. Vom Start weg erzielten beide Gummigruppen der Südarler jeweils eine kleine Führung. Durch viele individuelle Fehler der Dietrichsfelder erkämpfte Holz I nach mehreren Führungswechseln bis zur dritten Wende 1 Wurf. Die zweite Holzgruppe der Gäste drehte im Schlussspurt ein Minus 2 Wurf auf ein Plus von 1 Wurf. Matchwinner war hier Christian Schoolmann mit einem unglaublichen Rillenwurf von mehreren Hundert Metern. „Besonders stolz sind wir auf unsere erste Gummigruppe, die mit nur 47 Wurf den Grundstein zum Auswärtssieg legte“, sagte Südarles Mannschaftsführer Mario Feith. „Dieser Auswärtssieg verschafft uns etwas Luft zu den Abstiegsplätzen. Wir wissen um die schwere Rückserie.“

Bezirksliga Männer I

Upgant-Schott – Ardorf 0:8 (-4,121, -1,055, -1,007, -1,099). Der Tabellenletzte aus Upgant-Schott konnte dem bisherigen Tabellenzweiten, dem Absteiger aus Ardorf, wie im Vorfeld erwartet kein Bein stellen. In allen vier Gruppen hatte „Goode Trüll“ auf eigener Strecke das Nachsehen. Die Hausherren konnten in ihren bisherigen Heimpartien noch keinen Punkt verbuchen. Mit 2:18 Zählern behält Upgant-Schott die rote Laterne fest in der Hand. Zum Nichtabstiegsrang müssen die Schottjer drei Zähler gutmachen. Ardorf (17:3 Punkte) hat den Spitzenplatz erklommen.

Ostermoordorf – Upschört 0:7 (1,080, -3,143, -5,037, 0,078). Dem Aufsteiger gelangen zu Hause zwei kleine Gruppenerfolge. Für Zählbares reichte den Ostermoordorfern das aber nicht, denn die beiden Niederlagen in der zweiten Holz- und der ersten Gummigruppe fielen zu hoch aus. „Nordstern“ wartet somit weiter auf den ersten Heimsieg. Ostermoordorf (5:15) bleibt Neunter hinter Uttel (5:13), dessen Partie wegen Schneeglätte abgesagt wurde.

Theener – Leerhafe 5:0 (-4,032, 3,059, 4,044, 2,049). Die Hausherren trumpften in der Spitzenpartie gegen den Absteiger auf. Nur Holz I hatte mit 4 Wurf das Nachsehen, doch das blieb ohne Folgen. Die anderen drei Mannschaftsteile von „Waterkant“ zeigten sich in Topform. Die Gastgeber bauten so ihre makellose Heimbilanz auf 10:0 Punkte aus. Theener (16:4) liegt nun punktgleich auf Platz zwei vor Leerhafe und sorgt damit für ein spannendes Meisterschaftsrennen. Ardorf liegt mit einem Zähler Vorsprung an der Spitze.

Bezirksklasse Männer I

Münkeboe/Moorhusen – Großheide 0:3 (-0,116, 1,145, -0,036, -4,016). Im Duell der Kellerkinder gelang Großheide ein wichtiger Auswärtserfolg. Dazu trug vor allem die zweite Gummigruppe mit 4 Wurf bei. Nur Holz II unterlag knapp. „Bahn free“ (9:11) machte durch den Sieg zwei Plätze gut und ist nun Sechster. Münkeboe/Moorhusen (6:14) bleibt Schlusslicht.

Wiesederfehn – Menstede/Arle. Wegen Straßenglätte in Wiesederfehn wurde die Auswärtspartie der „Germania“ abgesagt. wbö

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Das könnte Sie auch interessieren: